Nürburgring

Die NürburgDie NürburgWenn auf der Grand-Prix-Strecke die Formel 1 ihre Runden zieht, dann brummt der Ring besonders. Wenn allerdings gerade keine Motoren getestet werden oder Rennen stattfinden, können auch Sie hier mit ihrem PKW oder Motorrad mal richtig Gas geben und sich den Traum von der Nordschleife erfüllen. Die "Grüne Hölle" hinunter bis Adenau und wieder hoch zum Formel-1-Zirkus sieht von oben ganz beschaulich aus.

Seit geraumer Zeit wurde der Nürburgring mit Beihilfen und Bürgschaften des Landes Rheinland-Pfalz zu einem großen Erlebniscenter ausgebaut, ein Projekt, das in der Eifel die Gemüter spaltet. Die Achterbahn, die bereits 2009 in Betrieb gehen sollte, lief 2013! Na wer sagt´s denn. Aber dafür ging der Ring pleite und wird/wurde zum 1.1.2015 an Capricorn (Automobilzulieferer) verkauft. 99% davon gehören dem russischen Pharma-Milliardär Wiktor Charitonin. Man kann allem etwas Positives abgewinnnen: endlich klare Besitzverhältnisse. Die Verluste trug der Steuerzahler - also Du!

Aus der Luft ist die Anlage mit der großen, 22.8 km langen Nordschleife bei Adenau eindrucksvoll. Das legendäre Festival Rock am Ring ist auch wieder von Mendig zurückgekehrt.

Weiter geht´s Richtung SW zum beeindruckenden Pulvermaar, dann nach Norden über die Dauner Maare zurück zur Binz.

Dauer: ca. 35 Min.

Nürburgring in der AbendsonneNürburgring in der Abendsonne